Kröger Praxis- und Patientenbedarf
Kröger - Medizintechnik – Sanitätshaus
11.07.2011

Kröger erfüllt mit kleiner Spende große Träume

Zum Vergrößern klicken - Ronny Herlitschke, Medizintechnik und Sanitätshaus Harald  Kröger GmbH, übergibt die neue Matratze für die  querschnittsgelähmte Anna an Martina Lorenz, Vereinsvorsitzende  des 'Tschernobylkinder-Hilfeverein e.V.'.Kröger hilft der 14-jährigen Anna, um ihr das Leben zu erleichtern und ihr zukünftig vor allem einen gesunden Schlaf zu ermöglichen.

Anna Tschumak, das schwerkranke 14-jährige Mädchen aus Negljubka in Weißrussland, lebt in der mit erhöhter Radioaktivität belasteten Region Gomel und ist querschnittsgelähmt zur Welt gekommen. Seither ist Sie auf die Hilfe der Familie angewiesen. Sie kann sich nicht bewegen, muss mühselig mit einem Teelöffel flüssig ernährt werden und Nacht für Nacht nur auf einem Metallbett ohne Matratze schlafen. „Dieses Leid war für mich unerträglich. Mir war sofort klar, dass Anna geholfen werden muss" so Petra Kröger-Schumann, Geschäftsführerin der Medizintechnik und Sanitätshaus Harald Kröger GmbH. „Deshalb entschlossen wir uns kurzer Hand, dem Mädchen seine eigene Matratze zu schenken, um ihr somit das Leben zu erleichtern und ihr zukünftig vor allem einen gesunden Schlaf zu ermöglichen."

Selbst 25 Jahre nach dem Super-Gau in Tschernobyl leben noch mehr als 1,3 Millionen Menschen, davon 500.000 Kinder, in dem radioaktiv-verseuchten Gebiet in der Region um Gomel. Schwere Erkrankungen, wie Krebs, Leukämie und genetische Schädigungen waren und sind bis heute die Folge. Um das Leid der Betroffenen zu mildern, wurde Anfang der 90er Jahre die ‚Tschernobylkinderaktion‘ der Kirchengemeinde Kroppen/Frauendorf durch das Pastorenehepaar Kolata ins Leben gerufen. "Damit der Verein auch in Zukunft weiter agieren kann, sind natürlich Spenden notwendig. Mit nur zwei Euro im Monat kann Jeder helfen" erklärt Martina Lorenz bemüht. „Aber auch Sachspenden, wie jene vom Gesundheitsfachgeschäft Kröger, können den Kindern den Alltag erheblich erleichtern. Deshalb möchten wir uns im Namen von Anna für die gespendete Matratze bei der Firma Kröger und so auch bei Frau Kröger-Schumann von ganzem Herzen bedanken."

Die vollständige Pressemeldung steht Ihnen hier als PDF zum Download zur Verfügung.

Nähere Informationen zum Verein sowie zum Spendenkonto erhalten Sie unter www.grundschule-grosskmehlen.de.


[ zurück ]

Servicetelefon

03531 7990-7265

Fax-gebührenfrei

0800 07990-33

Notfallnummer (24 Stunden)

0172 9945892